Sonntag, 2. Oktober 2011

Glauben und Wissen

Glauben (Vertrauen, Vermuten) ist Nichtwissen. Das Nichtwissen, also auch das Glauben, schließt Zweifel ein. Nur wer glaubt, kann ungläubig sein. Wissen schließt Zweifel aus. Zweifel sind ebenso ein Zeichen von Unwissenheit wie Glaube und Unglaube. Wer es "besser" weiß, weiß es nicht absolut, hat also nur ein relatives Wissen, also eigentlich gar keines. So ist das, glaube ich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen